Suchbegriff

Zahntechnisches Informationszentrum Waghäusel

Themen & Informationen


Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Keramikkrone

Bei fortgeschrittener Zerstörung eines Zahnes wird zur Zahnerhaltung eine Überkronung bzw. eine Teilüberkronung notwendig, hierbei entscheidet der Grad der zerstörten Zahnsubstanz. Künstliche Kronen/Teilkronen werden fest auf den Zahnstumpf zementiert. Im Vergleich zu Verblendungen, die auch aus Dental-Kunststoffen gefertigt werden können, liegt ein weiterer Vorteil der keramischen Verblendungen darin, dass eine deutlich geringere Anfälligkeit gegen Verfärbungen z.B. durch Nikotin, Tee, Kaffee und stark säurehaltige Nahrung besteht. Somit bleibt eine Verblendung aus Keramik länger natürlich und ästhetisch schön und erfährt zudem eine deutlich längere Haltbarkeit als Kunststoffverblendungen.

Pflegeanleitung:

Bei fachgerechter regelmäßiger Pflege mit Zahnbürste und normaler Zahnpasta (vorausgesetzt wird eine gesunde Situation des Restzahnes auf dem Die Krone/Teilkrone befestigt ist) kann nach heutigem Stand davon ausgegangen werden, dass die Haltbarkeit einer laborgefertigten Krone nicht selten über 20 Jahre betragen kann.